Innovation ist Leidenschaft. Keine Rechenaufgabe.

3 unterschätzte Erfolgsfaktoren für die Suche nach Innovationen

(udr) Das Thema Innovation begleitet mich mein gesamtes Berufsleben. Die erste Begegnung fand während des Studiums statt: Ich jobbte bei einer Werbeagentur, es gab einen Innovationswettbewerb. Ein Riesen-Hype: Mit viel Kreativität und Tamtam wurden Ideen gesucht, Teams gebildet und motiviert, Gewinner gekürt. Ich war begeistert.

Was damals noch eines Wettbewerbs bedurfte, ist inzwischen selbstverständlich für Unternehmen.
Aber wie das so ist mit den Selbstverständlichkeiten: sie werden zur Routine. Die Analysepfade sind vorgegeben, der Output wird in ein definiertes Format gepresst, das Risiko bewegt sich in einem klaren Rahmen.

Und ich frage mich: Wo bleiben die Leidenschaft, Freude, Verspieltheit, die Neues entdecken lassen? Das beliebte Schlagwort von der „disruptiven Innovation“ heißt ja eigentlich genau das: raus aus der Routine und die gewohnten Pfade verlassen.

Wir haben 3 einfache Erfolgsfaktoren gefunden, ohne die es nicht geht.

01 | Das Allerwichtigste: raus aus dem Alltäglichen

Nicht ohne Grund kommen die besten Ideen unter der Dusche. Also: schaffen Sie eine spielerische, kreative Atmosphäre, suchen Sie eine ungewöhnliche Location, laden Sie ganz unterschiedliche Teilnehmer ein.

02 | Chance und Risiko sind gute Freunde

Seien Sie mutig: erlauben Sie, auch im Wolkenkuckucksheim nach Ideen zu suchen. Je riskikofreudiger Sie sind, desto größer ist die Chance auf Neues. Grenzen sperren ein. Auch die Kreativität.

03 | Das Vorher und das Nachher: intensiv bearbeiten

Sorgfältige Vorbereitungen und eine strukturierte Auswertung führen zu einem erfolgreichen Output. Hier lohnt es sich, Zeit und Kompetenz zu investieren.

 

Lust auf ein inspirierendes Inno-Erlebnis? Fragen Sie uns, wir machen Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.