Texturen-Trends: Überraschend und individuell

Texturen werden immer wichtiger in der Beauty-Industrie. Werten sie doch einen Produktnutzen mit sinnlicher Erfahrung auf und schaffen so einen Mehrwert.

Überraschend und individuell

Ob Kletterweg über dem Abgrund oder beim House Running eine Hochhauswand senkrecht nach unten laufen: Es gibt Menschen, die sind individuell und immer auf der Suche nach Abenteuer und Spaß. Sie sind deshalb offen für alles Neue und Besondere.

Auch Texturen müssen überraschen. Wobei es weniger auf die Textur an sich ankommt, als auf den Effekt, den sie bietet – gerne auch ohne tieferen Sinn. Heiß oder kalt, scharf oder prickelnd. Hauptsache, es passiert etwas und man spürt es – überraschend oder übertrieben.

Einige Manifestationen zu diesem Trend:

  • Kalt und crackelnd wird es bei der Venus Refreshing Crackling Mousse, und der Origins „Warming Lava Scrub“ (www.origins.de) heizt so richtig ein. 
  • Die Skinfood Pore Fit Cushion Bottle kommt aus Korea. Das Produkt wirkt extrem kühlend und zieht so die Poren zusammen für ein glattes, feines Hautbild.
  • Überraschung bietet der Lush Duschjelly. Als echter Wackelpudding ist er glibbrig und rutschig, aber gleichzeitig schäumend und reinigend. www.lush.com

 

Dieser Lifestyle ist in jedem Fall auch ein interessantes Männerthema. Barbershops für echte Kerle sind überall auf dem Vormarsch. Action und Thrill könnten deshalb auch über entsprechende Produktangebote transportiert werden, z.B. heiße Reinigungstücher, Masken mit heiß/kalt/brennendem Effekt.

Auch Kosmetik frisch aus dem Kühlschrank wie z.B. die eisgekühlten Bodylotions in Form eines Eis am Stiel kann ein Ansatz für Ideen sein. Vielleicht gibt es auch Ideen für das Gegenteil: Kosmetik aus dem Backofen…

Sie möchten mehr zu diesem Thema erfahren? Sprechen Sie uns an, wir sind leidenschaftliche Inspirationen- und Trendbeobachter und teilen gerne unser Wissen.

 

Fotos: pexels