Museumsshops als Lifestyle-Läden

Museumsshops werden zu Lifestyle-Kuratoren. Ein gutes Beispiel ist ein Stand-Alone-Shop in der Londoner Carnaby Street, der Werbung macht für die 60er Jahre-Austellung im Victoria and Albert Museum, „You Say You Want A Revolution?“ (siehe Video).

WGSN schreibt dazu: „The recent shop (…) is essentially brand activation and experiential marketing. The in-store visual merchandising is key, it has everything from 1960s band posters on the wall to the decade specific music played in store.”

So etwas gibt es nicht nur in der Trendmetropole London, hier ein Tipp für Frankfurt: das Museum für Kommunikation (MfK) und vor allem der dazugehörende Museumsshop. Dort findet man so viele interessante und ungewöhnliche Dinge, die man sonst lange an verschiedenen Orten suchen müsste.